Karl Eugen Fischer GmbH / Burgkunstadt, Oktober 2014

Marathonläufer für das Unternehmen

 
Karl Eugen Fischer GmbH ehrt Mitarbeiter – Vinzenz Betz und Rudolf Dorsch 40 Jahre im Betrieb
 

Die Maschinenfabrik Fischer in Burgkunstadt stellt Cordschneidanlagen für die Reifenindustrie her. Am Donnerstag glich der Betrieb einen Abend lang einem „Reiseunternehmen“. Anlass war die Ehrung verdienter Mitarbeiter im Hotel „Gondel“ in Altenkunstadt. Als „Reiseleiterin“ fungierte die Geschäftsführerin Simone Thies, die das Wort „Reise“ im Übertragenen Sinne als Wandlungsprozess im Leben eines Menschen definierte.

„Während Eurer Zeit bei ´Fischer Reisen` habt Ihr unterschiedliche Etappen überwunden. Ihr habt Euch Ziele gesteckt, Herausforderungen gemeistert, im Außendienst im wahrsten Sinn des Wortes auf eine Reise in die weite Welt begeben“, sagte sie. Den zehnjährigen Jubilaren bescheinigte sie, einen Langstreckenlauf absolviert zu haben, all jenen, die dem Unternehmen ein Vierteljahrhundert die Treue halten, einen Halbmarathon gelaufen zu sein und jenen mit 40 Jahren, zollte sie Respekt für Ihren Marathon. „Ihr habt alle an einem Strang gezogen und vorbildlich mitgezogen. So konnte sich unser Unternehmen zum Weltmarktführer entwickeln“, resümierte die „Reiseleiterin“.

Betriebsratsvorsitzender Dietmar Geßlein blickte auf die jeweiligen Eintrittsjahre der Jubilare zurück. „Vor zehn Jahren wurden in der Firma Fischer neue Kaffeeautomaten angeschafft. Während wir vor 40 Jahren Kurzarbeit einführen mussten, hatten wir vor 25 Jahren eine sehr gute Auftragslage. Der Umsatz hatte damals bei 31 Millionen Mark gelegen“, sagte er.

„Ihr habt alle an einem Strang gezogen und vorbildlich mitgewirkt. So konnte sich unser Unternehmen zum Weltmarktführer entwickeln.“ – Simone Thies Geschäftsführerin –

Gemeinsam mit den Abteilungsleitern, die die beruflichen Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter würdigten, überreichte Thies den Jubilaren Urkunden, Medaillen und Geschenke. Zwei der 23 Jubilare sind vor vier Jahrzehnten in den „Reisebus“ eingestiegen, den alle geehrten symbolisch als Modellauto nachbauen durften: Vinzenz Betz aus Arnstein, der als Konstruktionsmechaniker im Unternehmen arbeitet, und Rudolf Dorsch aus Mainklein, der stellvertretender Abteilungsleiter des technischen Büros Elektro ist. „Lieber Rudolf, Du hast in den 40 Jahren immer den Ehrgeiz bewiesen, auf der Grundlage Deines Wissens und Fleißes etwas Außergewöhnliches zu schaffen“, lobte Abteilungsleiter Jürgen Schmidt. Erwin Motschenbacher, der die Stahlbauabteilung leitet, rühmte das Können von Vinzenz Betz: „Wie kein anderer im Unternehmen hattest Du den Überblick über die Kleinteile.“ Welche Kleinteile waren das? „Ich habe unter anderem Halterungen für Laufräder und Motorkonsolen gefertigt“, erläuterte der Jubilar im Gespräch mit der Presse. Ein anderes „Reiseunternehmen“ zu konsultieren, daran habe er nie einen Gedanken verschwendet, erkläre er. „Warum sollte ich auch, wenn in einem Unternehmen eine erstklassige Kameradschaft herrscht und alle miteinander harmonieren?“

40 Jahre Betriebszugehörigkeit

Vinzenz Betz (Arnstein/Konstruktionsmechaniker )
Rudolf Dorsch (Mainklein/stellvertretender Abteilungsleiter Technisches Büro Elektro)

25 Jahre Betriebszugehörigkeit

Gabriele Bähr (Maineck/Sachbearbeiterin Einkauf)
Wolfgang Braunersreuther (Bad Staffelstein/Konstruktionsmechaniker)
Stefan Eck (Roth/Mitarbeiter in der Bohrerei)
Volker Geldhauser (Isling/Gruppenleitung Buchhaltung)
Andreas Herold (Weiden/stellvertretender Abteilungsleiter Stahlbau)
Valentin Kestel (Meuselsberg/technischer Vertriebsmitarbeiter)
Brigitte Mittelstädt (Strössendorf/Bürokraft)
Sandra Mönch (Burgkunstadt/Detailzeichnerin)
Matthias Pachter (Schammendorf/Sachbearbeiter Einkauf)
Oliver Raps (Burgkunstadt/ Datailkonstruktuer)
Stefan Weniger (Mitwitz/ Elektroniker für die Betriebstechnik)
Elke Wittmann (Schwürbitz/Sachbearbeiterin Versand)

10 Jahre Betriebszugehörigkeit

Thomas Erhardt (Kirchlein/Mitarbeiter in der Fräserei)
Andreas Grünwald (Burgkunstadt/Mitarbeiter in der Schweißerei)
Steffen Klüsekamp (Lichtenfels/stellvertretender Abteilungsleiter mechanische Fertigung)Markus Kolb (Burgkunstadt/Zerspanungsmechaniker)
Lucas Lutter (Lichtenfels/Konstruktionsmechaniker)
Jens Petterich (Marktzeuln/Konstrukionsmechaniker)
Josef Schreppel (Weismain/Hilfskraft im Stahlbau)
Sven Völk (Burgkunstadt/Industriemechaniker)
Michael Wagner(Altenkunstadt/technischer Zeichner)

 

 

Text und Fotos: OT -Stefan Stöckel

 

zurück zu NEWSS