Karl Eugen Fischer GmbH / Burgkunstadt, Dezember 2015

Gesundheitstag 2015

MOTTO: „Die Firma bewegt sich - Gesundheitstag bei der Maschinenfabrik Fischer macht den Mitarbeitern viel Spaß
 

Sicherheitsfachkraft Heiko Opel steht noch etwas wacklig auf dem „Pedalo Twister“. Doch schon nach kurzer Zeit hat der Mitarbeiter der Maschinenfabrik Fischer den Dreh raus. „Es macht Spaß, durch seine eigene Körperverlagerung die Rotationsscheibe in Bewegung zu versetzen. Dabei wird die Rückenmuskulatur gestärkt und der Gleichgewichtssinn trainiert“, sprudelt es aus ihm heraus.

Gelungene Premiere

Bei dem Unternehmen, das Cordschneideanlagen für die Reifenindustrie herstellt, wird für gewöhnlich an der Werkbank gedreht. Doch an diesem ganz speziellen Tag drehen die Mitarbeiter auf einem für eine Woche von der AOK – Die Gesundheitskasse zur Verfügung gestellten Koordinationsparcours ihre Kreise – zum Wohle ihrer Gesundheit. Unter dem Motto „Die Fima bewegt sich“ feiert der Gesundheitstag seine gelungen Premiere. Fast alle Mitarbeiter sind mit von der Partie – schließlich geht es um ihre Gesundheit und Fitness! 

Fachlich begleitet wird die Veranstaltung von Arbeitsmedizinerin Dr. Ute Rogowski aus Hof. Die Tatsache, dass die Firma Fischer einen Gesundheitstag anbietet, findet sie super: „Vorsorge kann man nicht genug betreiben. Sie verhindert menschliches Leid, erspart sowohl betrieblich als auch gesellschaftlich hohe Kosten und verhindert, dass die Belastungen, die auf den Menschen einwirken, letztlich zu manifesten Erkrankungen werden.“ 

Antworten auf viele Fragen

Sehe ich noch gut? Wie hoch ist mein Blutdruck? Wie ist der Zustand meiner Haut? Hebe ich rückengerecht? Auf all diese Fragen erhalten die Mitarbeiter beim Gesundheitstag eine Antwort. So bieten zwei Fachleute der Berufsgenossenschaft Holz und Metall eine Beratung zur Vermeidung falscher Rückenbelastung an und informieren unter anderem über das richtige eincremen der Haut. Obendrein übernimmt ihr Arbeitgeber die Kosten für eine Darmkrebsvorsorge. Auf gesunde Ernährung wird ebenfalls geachtet: Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es wohlschmeckende Snacks mit viel Vitaminen und wenig Kalorien.

Sport ist der Schlüssel

Die Mitarbeiter sind begeistert von dem Angebot. „Der Gesundheitstag schärft das Bewusstsein, sich gesundheitsbewusst zu verhalten“, sagt Diego Günther, der im technischen Büro Entwicklung arbeitet. Dass Sport der Schlüssel zu mentaler Leistungsfähigkeit ist, ist allgemein bekannt. Das beherzigen auch viele Mitarbeiter der Firma Fischer in ihrer Freizeit: Man trifft sich zur fröhlichen Kegelrunde, joggt miteinander oder begibt sich auf eine ausgedehnte Radtour. Doch es muss nicht unbedingt Sport sein – findet Rogowski. „Wichtig ist, sich regelmäßig zu bewegen. Das kann schon das tägliche Gassigehen mit dem Hund sein. Bewegung ist neben gesunder Ernährung, An- und Entspannung ein wichtiger Mosaikstein für ein gesundes Leben.“

Sturzprophylaxe

Diplom-Sportlehrer Frank Schnabel von der Krankenkasse AOK – Die Gesundheitskasse kann ihr da nur beipflichten. Er zeigt den Mitarbeitern, wie man auf einem „Motopad“ – zwei Holzscheiben mit Kugellager, die sich drehen – seinen Gleichgewichtssinn trainieren kann. „Das dient der Sturzprophylaxe“, erklärt der Experte. Was hat die Maschinenfabrik Fischer dazu bewogen, einen Gesundheitstag ins Leben zu rufen, der kein einmaliges Ereignis bleiben soll? „Die Mitarbeiter liegen uns generell am Herzen. Sie sind der wichtigste Baustein eines Unternehmens. Wenn die Belegschaft gesund ist, dann ist auch der Betrieb gesund“, resümiert Geschäftsführer Ralf Klenner.

Diego Günther lasst sich beim Gesundheitstag der Maschinenfabrik Fischer den Blutdruck messen. „Alles im grünen Bereich“, freut sich Arbeitsmedizinerin Ute Rogowski.

Sportlehrer Frank Schnabel (links) zeigt Zerspanungsmechaniker Robert Mahr, wie man auf einem Pedalo seinen Gleichgewichtssinn trainieren kann. Johann Hofmann, ebenfalls Zerspanungsmechaniker, schaut ihnen dabei zu.

Wie gut sind meine Augen? Eine Antwort darauf gab der Sehtest.

 

Text:  Stephan Stöckel
Fotos: Stephan Stöckel

zurück zu NEWS